Inhalt:

Infos
News
Bilder

Termine:

.

HERMSDORF. Zur Halbzeit war die Kreisoberliga-Partie in Hermsdorf gelaufen. Da führte der Gast aus Camburg schon 4:0. SVH-Trainer Daniel Burkhardt haderte. „Wir konnten heute zu keinem Zeitpunkt an die Leistung vom Tanna-Spiel anknüpfen“, sagte Burkhardt.

Die zweite Halbzeit endete aus Hermsdorfer Sicht 1:0. Am Endergebnis änderte der späte Treffer von Konrad Köhler zum 1:4-Endstand nichts mehr. „Die Camburger hatten nach dem 4:0 sicher einen Gang zurück geschaltet. Sie wollten nicht mehr und wir konnten an diesem Tag nicht mehr“, sagte Burkhardt. Sieben Spiele verbleiben. Noch haben die Hermsdorfer drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenvorletzten Tanna. Morgen Abend kommt der SV Moßbach nach Hermsdorf. jehe

© Ostthüringer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten. (08.05.18)

Legetøj og BørnetøjTurtle