Inhalt:

Infos
News
Bilder

Termine:

.

Fußball, Kreisoberliga: 2:0 (0:0) siegt der SV Hermsdorf gegen den FV Rodatal Zöllnitz
Von Jens Henning

ZÖLLNITZ. Glückwünsche zum vorzeitigen Klassenerhalt in der Kreisoberliga wollte Hermsdorfs Fußballtrainer Daniel Burkhardt auch gestern noch nicht entgegen nehmen. „Ich bin da eher vorsichtig. Noch sind es drei Spieltage. Da kann immer noch alles passieren. Tanna ist zwar etwas abgeschlagen. Im Fußball ist aber schon zu viel passiert. Und dann weiß ich ja immer noch nicht, ob es wirklich nur bei zwei Absteigern bleibt“, sagt Burkhardt.

Seine Spieler hatten mit dem 2:0-Sieg am Sonnabend beim Tabellennachbarn FV Rodatal Zöllnitz einen großen Schritt in Richtung Ligaverbleib vollzogen. Der verantwortliche Übungsleiter hatte ein gutes Händchen bei seinen drei Einwechslungen. Der erste Wechsler, Daniel Eglmeyer, legte den Ball zum 1:0 auf. Der zweite Wechsler, Maximilian Thomas, erzielte das 1:0 (77.) im zweiten Versuch. In der Nachspielzeit gelang dem dritten Wechsler, David Nguyen, nach Zuspiel von Robert Klaus das Tor zum 2:0-Endstand (90.+3).

Bis auf die Phase kurz vor der Pause, als Zöllnitz drückte, wurde es für die Gäste aus Hermsdorf nie gefährlich. Die Hintermannschaft ließ den Zöllnitzer Torjäger Daniel Teichmann nicht aus den Augen. „Wir wussten, dass bei Zöllnitz fast alles über ihn läuft. Wir haben ihn neutralisiert. Das war ein Schlüssel zum heutigen Erfolg“, sagte Burkhardt.

24 Punkte haben die Hermsdorfer. Daniel Burkhardt machte nach dem Spiel eine klare Vorgabe. Er will aus den restlichen drei Partien noch sechs Punkte holen.

„Dann hätten wir 30 Punkte. Dann könnten wir einigermaßen zufrieden sein.“

© Ostthüringer Zeitung 2018 – Alle Rechte vorbehalten. (29.05.2018)

Legetøj og BørnetøjTurtle