Fußball: Hermsdorfer G-Junioren gedenken Trainer und gewinnen Turnier

Die G-Junioren-Fußballer des SV Hermsdorf haben am Donnerstag mit speziellen „Hans-Trikots“ ihrem vor Kurzem verstorbenen Co-Trainer Hans Ruszbatzky gedacht.

Beim Holzlandcup trugen alle Spieler und Trainer der Nachwuchsmannschaft eigens angefertigte weiß-schwarze Trikots. Auf der Brust stand „Danke Hans“. Auf der Rückseite waren alle Trikotnummern mit dem Namen „Hans“ überschrieben.

Weiterlesen ...

Badminton I Sieg zum Jahresabschluss

Hier findet ihr unseren Spielbericht zum letzten Spiel des Jahres gegen Zeulenroda, welches wir mit 7:1 gewinnen konnten. Viel Spaß beim Lesen!

https://badminton-hermsdorf.de/index.php/aktuelles/berichte-erwachsene/48-verbandsklasse-i-sieg-zum-jahresabschluss.html

Badminton I Souveräner Auftritt

 Hermsdorf. Plötzlich dürfen die Badminton-Spieler des SV Hermsdorf wieder träumen vom Aufstieg im Sommer 2019 in die Thüringenliga. Daran schuld ist die Mannschaft vom SV Blau-Weiß Gotha, die am Sonntag dem Tabellenzweiten OTG Gera III beim 4:4 einen Punkt abluchste. Der Rückstand des Tabellendritten Hermsdorf auf Gera beträgt nur noch zwei Zähler. Die Hermsdorfer erledigten ihre Hausaufgabe am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Zeulenroda mit dem 7:1-Sieg souverän.

Weiterlesen ...

Handball, Männer: Gnadenlos durchgezogen

Handball, Thüringenliga: Der SV Hermsdorf kann das Sportjahr 2018 mit einem souveränen 40:22-Sieg über den ThSV Eisenach II beenden

Eisenach. Es ist ein klassischer Sportkalauer rund um die letzte Partie im Jahr. Da heißt es im Vorfeld nur zu oft, dass man das hiesige Sportjahr natürlich mit einem Erfolg beenden möchte. Natürlich gilt dergleichen auch für die Handballer des SV Hermsdorf. Nun, die Mission „runder Jahresabschluss“ war letztlich von Erfolg gekrönt, siegten die Kreuzritter am Fuße der einstigen Wirkungsstätte von Martin Luther, wo ihm einst der Leibhaftige erschien und er sein Tintenfass nach ihm warf. Ein Klecks an einer Wand in jenem Zimmer, in dem er einst als Junker Jörg getarnt hauste, muss bis heute als Beleg dafür herhalten.

Weiterlesen ...

Handball, Männer: Kindermund tut Wahrheit kund

Das berühmt-berüchtigte Derby zwischen dem SV Hermsdorf und dem HSV Ronneburg können die Kreuzritter mit 24:22 für sich entscheiden

Hermsdorf. Petr Nedved pumpte sichtbar Adrenalin. Unruhig lief der Torwart des SV Hermsdorf in der Schlussphase des Derbys gegen den HSV Ronneburg vor seinem Tor auf und ab. Pierre Liebelt hatte 24 Sekunden vor dem Ende der Partie in der Thüringenliga eine Auszeit genommen, Nedved musste also irgendwie die Spannung während jener – für ihn schier endlosen – zwei Minuten aufrechthalten. Gleichzeitig spiegelte sich im angespannten Agieren des Schlussmannes die generell hitzige Atmosphäre in der Werner-Seelenbinder-Halle am Sonnabend wider. Derby eben, es mangelte nicht an Emotionen.

Weiterlesen ...

Legetøj og BørnetøjTurtle